Bootsausflüge auf Teneriffa: Das maritime Reisevergnügen

von Nigel Kimmich / am 05.08.2018 / in Allgemein

Bei Reisen auf Urlaubsinseln wie die Kanaren oder Balearen stehen für viele Urlauber Strand und Meer im Vordergrund. Neben dem Sprung ins Wasser oder ausgedehntem Wassersport sind Ausflüge mit dem Boot ein besonderes Erlebnis. Vom Wasser aus lässt sich das Reiseziel aus anderer Perspektive betrachten, unterwegs wartet die Tierwelt des Meeres auf alle Reisenden. Auch kulinarische Konzepte oder das einfache Entspannen auf dem Sonnendeck sind Reiseformate, die ideal für alle Liebhaber von Sonne, Sand und Meer sind.

Faszinierende Erlebnisse mit Motorboot, Segelboot & Co.

Bootstouren für Touristen werden in vielen Küstenorten in allen Teilen der Insel angeboten. Vor allem Bootsreisen durch den Atlantik im Süden der Insel sind beliebt und lassen sich in Puerto Colón, Los Cristianos und anderen bekannten Küstenorten buchen. Vom leistungsstarken Motorboot über den Katamaran bis zum kompakten Segelboot stehen diverse Bootsarten und -klassen zur Auswahl. Hiermit treffen Anbieter den vielfältigen Geschmack von Touristen, die Aktivitäten in einem der romantischsten Orte Teneriffas anbieten.

Auch die angebotenen Konzepte der Bootstouren sind vielfältig. Während bei Segelbooten und Katamaranen das Fahrerlebnis durch den Atlantik im Vordergrund steht, lädt ein Glasbodenboot zur Beobachtung der Meereswelt ein. Bei Fahrten mit der klassischen Segelyacht können Sie auf Reisen eher das warme Klima genießen und es sich auf dem Deck gemütlich machen. Für eine Halbtagesfahrt sind bei vielen Anbietern kaum mehr als 20 Euro zu zahlen, selbst Tagestouren sind mit Kosten zwischen 40 und 50 Euro überschaubar.

Walen und Delfinen auf der Spur

Ein absolutes Highlight bei Teneriffas Bootstouren sind Ausflugsfahrten zur Sichtung von Walen und Delfinen. Touren dieser Art sind im anstehenden Spätsommer und Herbst sowie im Frühjahr beliebt, da hier die Zugrouten der Meeressäuger an den Kanarischen Inseln vorbeiführt. Beobachtungstouren sollten als Tagesfahrt gebucht werden, um weit genug herauszukommen und die seltenen Tierarten in freier Wildbahn zu bewundern. Eine Garantie für den Ausblick auf Wale gibt es nicht, allerdings ist eine große Sicherheit für Delfin-Beobachtungen gegeben.

Bei vielen Touren haben Reisende die Möglichkeit, eine der vielen Buchten vor den schroffen Felsen und Klippen Teneriffas vom Wasser aus zu erreichen. Bei 20 Grad und mehr Wassertemperatur ist eine angenehme Erfrischung garantiert, bevor es weiter zur Walbeobachtung und anderen Programmpunkten geht. Je nach Anbieter wird die Bootsfahrt um kulinarische Besonderheiten abgerundet. Von der spanischen Landesküche bis zu afrikanischen Spezialitäten stehen Fische und andere Meeresfrüchte passend zur Bootstour vorrangig auf der Speisekarte.

Rechtzeitige Buchung einer Bootstour empfehlenswert

Bei Interesse an einer Bootstour auf Teneriffa sollte schon vor Reiseantritt gebucht werden. Von Deutschland aus halten Veranstalter verschiedene Konzepte für Bootsfahrten bereit, die sich passend zu Ihrem Reisezeitpunkt sichern lassen. Gleiches gilt für andere Highlights beim Entdecken der Urlaubsinsel, beispielsweise einer geführten Tour auf den Teide als höchsten Berg Spaniens und einer der romantischsten Orte Teneriffas. Von der romantischen Seilbahnfahrt bis zum Blick durch Teleskope im hoch gelegenen Observatorium gibt es auch hier tolle Konzepte, die einen Tagesausflug wert sind. Gerade wer wenig Erfahrung mit Teneriffa als Urlaubsinsel hat, sollte auf die Erfahrung von Anbietern geführter Touren vertrauen, um Land und Wasser stressfrei zu genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.